Sehr geehrte Eltern,

wieder einmal ändert sich die Lage und wirkt sich auf unseren Schulbetrieb aus.

Aufgrund der stark sinkenden Inzidenzen könnte demnächst der Unterricht für alle Klassen im Wechselmodell beginnen und vielleicht auch bald normaler (Präsenz-)Unterricht an der Grundschule stattfinden. Darüber informieren wir Sie zeitnah durch die Klassenlehrer und auf der Homepage.

Überraschend kam die Änderung zur Anforderung an die Notbetreuung ab Dienstag (25.5.). Hier wurde der Kreis der Berechtigten erweitert (berufstätige Eltern, die ihr Kind nicht anderweitig betreuen können).
Es bedarf dafür einer schriftlichen Erklärung gegenüber der Schule, dass eine Betreuung des Kindes berufsbedingt nicht möglich ist. Alle bereits eingereichten Nachweise behalten ihre Gültigkeit.
Ein starker Anstieg bei der Nutzung der Notbetreuung und der gleichzeitige Beginn von Lernen im Wechselunterricht stellt uns vor neue Probleme (personell, räumlich).

Wir bemühen uns weiterhin, alle Schwierigkeiten zu meistern und bedanken uns für Ihre Unterstützung.
Schulleitung